Es gibt viele Missstände in unserer Gesellschaft: Die Situation am Arbeitsmarkt, Kita-Gebühren, Wohnungsnot, Bildungschancen, ungerechte Vermögensverteilung und die Klimaproblematik. Der Kampf gegen Rechtsruck und Rassismus wird uns die nächsten Jahre stark beschäftigen. In Deutschland werden Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe, einer Behinderung, ihrer religiösen oder weltanschaulichen Gesinnung sowie in Bezug auf ihr Geschlecht und ihre sexuelle Orientierung diskriminiert und ausgegrenzt. Der Kampf gegen Rechtsruck und Rassismus wird uns noch sehr lange beschäftigen.
Die Gewalt gegenüber Frauen und Kindern nimmt zu. Das lässt sich nicht mit einer Gesellschaft vereinbaren, die zukunftsfähig bleiben will.

Ich werde mich für ein friedliches Miteinander und gegen diese Missstände, die uns alle betreffen und für einen echten Zusammenhalt der Gesellschaft einsetzen.

Deine

Aynur Karlikli

Aynur - Landtagskandidatin
Höchste Zeit, unsere Zukunft gemeinsam zu gestalten!

Liebe Stuttgarter:innen

Im Landtag fehlt eine Partei, die Missstände mit Namen zu benennen und mit Ihren vielen weiblichen Kandidieren, die Fähigkeit hat Veränderungen entschlossen anzugehen.

Themen wie Gleichheit der Frau in der Gesellschaft und Wirtschaft, prekäre Situation am Arbeitsmarkt, Klimaschutz, Bildungschance für Alle, zu hohe Kita-Gebühren, überteuerte Wohnungen, ein funktionierendes Gesundheitswesen, Rassismus, faire Integration gehören zu meinem besonderen Engagement. Seit Jahren Engagieren meine Partei und ich uns um auf diese Missstände aufmerksam zu machen und setzen uns dafür ein.

Die gerechte Umverteilung des Vermögens wird immer wichtiger, da die Anzahl der dürftigen Familien und die Kinderarmut Tag für Tag steigt, auch in unserem reichen Baden-Württemberg.

Istanbul-Konvention endlich umsetzen!

Der 25. November ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Die Istanbul-Konvention ist ein internationales Abkommen, das Gewalt gegen Frauen verhindern soll. Deutschland hat dieses Abkommen 2018 ratifiziert und somit hat es den Status eines Bundesrechts. Doch passiert ist seither nicht viel. Gewalt gegen Frauen gehört noch immer zum Alltag in Deutschland. Jede dritte Frau in Deutschland wird Opfer von körperlicher oder sexualisierter Gewalt.
Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter:
Stalking, sexuelle Belästigung, Gewalt am Arbeitsplatz und digitiale Gewalt sind neben häuslicher Gewalt weitere Formen der Gewalt, denen Frauen zunehmend ausgesetzt sind.

Die Einhaltung der Istanbul-Konvention erfordert auch eine solche Finanzierung. Ich werde mich Landtag dafür einsetzen dass Sie Ihren Aufgaben nachzukommen und die Istanbul-Konvention endlich umzusetz.

 

Gute Arbeit ermöglichen

Wir wollen Baden-Württemberg zum Musterländle für gute Arbeit machen. Niedriglohn, Befristungen, Leiharbeit und Werkverträge wollen wir stoppen. Die Tariftreue der Unternehmen wollen wir erhöhen, denn neben sozialen und ökologischen Kriterien muss die Tarifbindung entscheidend bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sein. Vergibt der Staat Aufträge, muss ein Mindestlohn von 13 Euro gezahlt werden. Soziale Berufe müssen aufgewertet werden, denn in keinem anderen Bundesland werden Frauen so viel schlechter bezahlt als Männer. Wir wollen gleiche Einkommen bei gleichwertiger Arbeit.

Preiswerten Wohnraum schaffen

Wohnen ist ein Menschenrecht. Um Mieterinnen und Mietern eine Verschnaupfpause vor dem Mietenwahnsinn zu verschaffen, wird DIE LINKE einen Mietenstopp für sechs Jahre und eine massive Ausweitung des sozialen Wohnungsbaus einbringen. Weil Wohnen zu bedeutsam ist, um es Markt und Wettbewerb zu überlassen, sollen Immobilienkonzerne wie Vonovia & Co. enteignet und die Spekulation mit Grund und Boden gesetzlich eingedämmt werden.

Klimawandel stoppen

Die Klimakrise ist eine der größten Herausforderungen der Gegenwart. Als wichtiger Standort der Automobilindustrie muss das Land Vorreiter beim sozialen und ökologischen Umbau der Wirtschaft sein. DIE LINKE setzt sich dafür ein, dass das Ländle bis zum Jahr 2035 klimaneutral wird. Dafür wollen wir alle Gesetze und Maßnahmen des Landes und der Kommunen auf konsequenten Klimaschutz verpflichten und eine echte Verkehrswende einleiten. Bus und Bahn wollen wir ausbauen – ticketfrei und natürlich barrierefrei.

Aynur - Landtagskandidatin
Mein Redebeitrag auf dem Landesparteitag - DIE LINKE. Baden-Württemberg am 5.12.2020 kann hier angesehen werden.
andreas 160578 from pixabay
DIE LINKE Baden-Württemberg fordert entschlossenes Handeln beim Klimaschutz. Baden-Württemberg müsse Vorreiter sein und bis 2035 klimaneutral werden. Spitzenkandidatin Sahra Mirow kritisiert Winfried Kretschmann und die grüne Klimaschutzpolitik: “Auch wenn uns die Corona-Krise 2021 noch fest im Griff hat, müssen wir jetzt entschlossen gegen die Klimakrise ankämpfen. Das Jahr 2020 war das zweitwärmste Jahr seit Beginn der ... weiterlesen
Michal Jarmoluk
Wahlkampfauftakt der LINKEN. Baden-Württemberg beim 7. Landesparteitag. Beim Landesparteitag am 5. Dezember wählte DIE LINKE Baden-Württemberg Sahra Mirow, Landessprecherin und Landtagskandidatin in Heidelberg, mit großer Mehrheit zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im März 2021. Das Landtagswahlprogramm “Solidarisch aus der Krise” wurde ebenfalls mit großer Mehrheit verabschiedet. Der Landesparteitag war für die Südwest-Linke der ... weiterlesen

Über mich

Ich komme aus der Türkei und lebe seit 1981 in meiner Wahlheimat Stuttgart. Als alleinerziehende Mutter habe ich meine beiden Söhne großgezogen. Als gelernte Industriekauffrau arbeitete ich ca. 30 Jahre in einem Energieversorgungsunternehmen. Viele Jahre stand ich Ehrenamtlich der IHK Stuttgart im Prüfungsausschuss für mündliche Prüfungen der Kaufleute zur Verfügung. Seit mehreren Jahren habe mich dem Jugendgericht Stuttgart als Ersatzschöffin verpflichtet. Seit meiner Ausbildung bin ich Mitglied in der Gewerkschaft.
Meine Rolle in der Partei ist die Betreuung und Vernetzung mit den Migrantenverbände in und um Stuttgart. Ich arbeite im LAG Frieden und LAG Frauen mit und vertrete die Partei im Bezirksbeirat Stuttgart Nord als Ersatzbeirat. Themen wie Gleichheit der Frau in der Gesellschaft und Wirtschaft, Klimaschutz, Bildungschance für Alle, ein funktionierendes Gesundheitswesen, Rassismus, faire Integration gehören zu meinem besonderen Engagement. Ich halte basisdemokratische Arbeit für wichtig und bin für eine sozial-ökologische und feministische Zukunft und eine gerechte Gesellschaft.

 

 

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.